Kennen Sie Cyber City?


Es ist ein Ort für Revolutionen. Und immer scheint die Sonne. Cyber City ist nämlich Venus, Florida. Mit dem 'Venus Project', auf dem Reißbrett entstanden, konzipieren US-amerikanische Forscher die Stadt der Zukunft, deren Bewohner auf neue Weise lernen: Wissen erwerben sie auf Bedarf, Computertechnik unterstützt sie dabei.

Die Häuser von Venus ordnen sich in konzentrischen Kreisen um ein zentrales Kuppelgebäude. Parks, Gärten und Bäche durchziehen die schmucken Stadtteile. Wer näher hinschaut, sieht High-Tech überall. Alles Machbare ist Wirklichkeit in Cyber City. Die Stadt macht augenfällig, daß dies auch die sozialen Strukturen umkrempelt.
Schulen gibt es nicht in Venus. Jeder Bewohner trägt den Schlüssel zur Erweiterung seiner Kenntnisse und Fähigkeiten immer mit sich: eine Art Notebook mit Funkmodem und immensem Speicherplatz. Die installierte Software verschafft an jedem Ort Zugang zu jeder gewünschten Informationsquelle zu jedem gewünschten Mitbewohner.
Lernen findet in Cyber City oft in einem der vielen öffentlichen Nachbarschaftszentren statt. Hier treffen sich jung und alt. Sie kommen freiwillig und bilden Gruppen mit gemeinsamen Interessen. Im Haus können sie Technologie vom Feinsten nutzen: Etwa riesige Videowände und holographische Projektoren, die Zeit und Raum überbrücken. Andere Lerner, Experten, Politiker lassen sich auf Knopfdruck zuschalten. Daneben findet sich die Bibliothek der Zukunft. Sie enthält nur wenige Bücher, bietet aber einen geordneten Zugriff auf Datenbanken, Lernsoftware und Simulationen aus allen Teilen der Welt. Wer nicht weiter weiß oder Ärger hat, ist nicht ganz alleine: Durchs ganze Haus wuseln Assistent(inn)en, die Recherchetips geben und auch ein offenes Ohr für private Probleme haben.
Die Menschen in Cyber City lernen ihr ganzes Leben, aber kaum je zu festen Zeiten. Die ganze Stadt ist ihr Klassenzimmer, das Nachbarschaftszentrum ihre Schulbank. Sie lernen genau dann, wenn sie das Gelernte auch anwenden können. Sie gruppieren sich nach Ideen und Zielen, nicht nach Jahrgängen. Manche Gruppen treffen sich nie leibhaftig, weil ihre Mitglieder über die ganze Welt verstreut sind.


Bombenvision

Cyber City existiert erst auf dem Papier von Forschern der Northern lllinois University. Der Plan ist um einiges detaillierter als unsere Darstellung. Manchen mag die Vision erschrecken. Eigentlich haben wir doch alles gelernt, was wir fürs Leben brauchen. Rechtfertigen muß sich die Veränderung, nicht das Bestehende.
Kann es also weitergehen wie bisher? Nein, denn wir sitzen auf einer Bombe - der Wissensbombe. Und sie explodiert: Alle fünf Jahre verdoppelt sich unser Wissen.
...

(Aus: Reimann, Peter, Schult, Thomas J.: Schneller schlauer. Bildung im Multimedia-Zeitalter, In: c't Magazin für Computertechnik, Heft 9/1996, 178-186)


Einstiegsseite