MACHT UND SINNVERMITTLUNG  
     
Eine neue Art der Klassengegensätze "In einem deutschen Nachrichtenmagazin prognostizierte man, dass sich die sozialen Schichten verschieben werden, und zur Oberschicht wird der gehören, der sich Informationen schnell verfügbar machen und optimal bewerten kann. Die Masse der Gesellschaft wird diesem Informationsgewitter jedoch ausgesetzt sein und Herkunft und Zustandekommen von Nachrichten nicht durchschauen können und die Medien nur zur Unterhaltung nutzen."  
  Holger Belke
http://www.badisch.com/agdninfo.htm
 
   
"Nicht der Besitz der Produktionsmittel im Sinne der Güterproduktion, sondern der Besitz der Produktionsmittel im Sinne der Sinnproduktion, der Bewußtseins- und Normbeherrschung einer Bevölkerung, machen heute die Fronten der Klassenherrschaft aus."  
  Helmut Schelsky
zit. in Bernd Kallina: "Die Bewußtseinsindustrie, ihre Macht und ihre Bewältigungsrituale"
http://www.konservativ.de/epoche/132/epo_132u.htm
 
     
Spiel und Macht "Derjenige Aspekt der Gesamtkultur, der mit größter Wahrscheinlichkeit in Spielen nachgebildet wird, ist der Aspekt der Machtbeziehungen."  
  Sutton-Smith: "Die Dialektik des Spiels", Schorndorf 1978