-------------------------------------



Er schrieb, es drängen sich ihm Paralellen auf zwischen dem Wahrnehmungssystem und dem Immunsystem.

Er frage sich, ob es Mechanismen der Wahrnehmung gäbe, die ihn vor schädlichen Eindringlingen schützen, die das Ich von der Welt trennen, und durch diese Grenzziehung dieses Ich als ein Bild erst herstellten.





Torsten Meyer, kunst.erzwiss.uni-hamburg.de, 7. April 1997