Die Frage ist, ob das klassische Urbildhafte des Menschen, dabei nicht verloren geht, wenn er sich selber nun betrachtet und nicht mehr als den von Gott betrachteten ansieht. Er selber betrachtet sich, er wird zu einem geschlossenen System voller Bilder, die er nun in sich selber betrachtet - und während er sie betrachtet, kann er sich noch mal betrachten." (Prof. Dr. Detlef B. Linke, Universitätskliniken Bonn)