17.01./18h/Kampnagel: Marion von Osten ‚Intervenieren, Ausstellen, Veröffentlichen‘

VORTRAG IM RAHMEN DES GRADUIERTENKOLLEGS „VERSAMMLUNG UND TEILHABE“

MARION VON OSTEN (BERLIN | WIEN)

Intervenieren, Ausstellen, Veröffentlichen

Die künstlerisch-kuratorische Praxis hat ihre Wurzeln in der Kritik der Institution Museum, aber auch in gegenkulturellen Nutzungen des Ausstellungsraums als Möglichkeit für Selbstartikulation und politischen Protest. Daher kann eine Ausstellung nicht nur in Bezug auf Präsentation gelesen werden, sondern auch wie, warum, von wem und unter welchen Umständen sie produziert wurde.

Marion v. Osten war Kuratorin an der Shedhalle Zürich und Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste sowie an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Ab 2013 ist sie Gastprofessorin an der Hochschule Luzern und der L‘Ecole supérieure des Beaux-Arts (ESBA) Genf.

17.01., 18:00, K33 (Eingang von der Kanalseite)

Eintritt frei