Tagung: BILDER – ZEITZEICHEN UND ZEITPHÄNOMENE

time1
Bereits zum dritten Mal findet vom 12. bis 14.11.2015 unter Beteiligung des Archäologischen Instituts eine von Studierenden und Promovierenden des Fachbereichs Kulturgeschichte und Kulturkunde organisierte bildwissenschaftliche Tagung statt.
»Die Fähigkeit, zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu differenzieren, wird als maßgeblich für die Herausbildung eines (Selbst-)bewusstseins verstanden. Zeit ist ein wesentliches Ordnungskriterium, das im Fluss der kontingenten Ereignisse und Erfahrungen Kohärenzen und Bedeutungen stiftet. Die mit der zeitlichen Ordnung entstehenden Narrative sind wiederum von zentraler Bedeutung für die Entwicklung von Identitäten. […] An diesen Prozessen sind seit jeher auch Bilder beteiligt. Unbewegte wie bewegte Bilder repräsentieren Zeit und Dauer und sind auf vielschichtige Weise in die Organisation von Zeitlichkeit oder Zeitlosigkeit verstrickt.«

Eine trans- und interdisziplinäre Tagung an der Universität Hamburg,
mit Vorträgen von Ole Wollberg und Stefanie Johns.
Organisation: Jacobus Bracker & Tim Jegodzinski mail@kulturkundetagung.de
Weitere Informationen: www.kulturkundetagung.de