Hochschulöffentliche Ringvorlesung: Visuelle Bildung IV »Bildsituationen«

Bilder sind mehr als oberflächliche und ästhetische Angelegenheiten, sie stellen eine kulturell geteilte, mediale Infrastruktur des Denkens dar. Sie sind eingebunden in institutionelle Umgebungen, in räumliche und mediale Konstellationen, in soziale Gefüge und Wirksamkeiten, kurz: in Situationen. Bildsituationen richten uns aus. Sie lassen uns involviert werden oder wegsehen. Sie rufen spezifische Bildhandlungen und Bildwirkungen hervor.
Aber wie lassen sich diese Praktiken in diversen Bildsituationen innerhalb der Kunstpädagogik arrangieren, inszenieren und reflektieren? Wie können wir diese Situationen zwischen Bildern beschreiben und erforschen? Welche pädagogischen, politischen, medialen und künstlerischen Dispositive zeigen sich in der Kunstvermittlung? Gibt es Grenzen der Steuerung? Welche Widerstände und Nebenwirkungen sind zu erwarten?
Die Ringvorlesung wird koordiniert von Jasmin Böschen, Lukas Sonnemann und Prof. Dr. Andrea Sabisch.

Diese Veranstaltung wird digital angeboten, allerdings nur hochschulöffentlich. Bei Interesse melden Sie sich bei Prof. Dr. Andrea Sabisch an.